News

INTOCAST AG weiterhin auf Expansionskurs

Erstellt von INTOCAST AG |

INTOCAST übernimmt das slovakische Traditionsunternehmen Slovmag und sichert konstanten Zugang zu Rohstoffen und schnellere Lieferfähigkeit für seine Kunden

Am 17. Februar besiegelte die INTOCAST-Gruppe und die slovakische Slovmag a.s. den Zusammenschluss beider Unternehmen, der inzwischen auch von den Kartellbehörden bewilligt wurde. Die INTOCAST Slovakia a.s. übernimmt 99,62% des Unternehmens zur Produktion von monolithischen und geformten Feuerfestprodukten mit derzeit ca. 50 Mio. € Umsatz/Jahr von der Magnezit Group.

Das Traditionsunternehmen Slovmag a.s. bringt nicht nur über 50 Jahre Branchenerfahrung, sondern auch eigene Minen zum Abbau von Rohstoffen mit ein und stärkt damit das Kernsortiment der INTOCAST. Die Förderung aus eigenen Minen sichert der Gruppe nicht nur konstanten Rohstoffzugang innerhalb Europas, sondern ermöglicht zusätzlich die wachsende Nachfrage der Kunden nach den Qualitätsprodukten flexibel zu bedienen und Lieferzeiten drastisch zu senken.

Der Geschäftsführer der INTOCAST Slovakia und designierter COO der Slovmag a.s., Alexander Novota, erwartet eine schnelle Integration der Prozesse und Implementierung technischer Lösungen und Produkte mit spürbarem Mehrwert für die bestehenden Kunden von Slovmag und INTOCAST. Beide Unternehmen arbeiten bereits nach ISO zertifizierten Prozessen in Qualitäts- und Umweltmanagement, zudem ist die mittelständisch geprägte INTOCAST darauf ausgerichtet individuelle Kundenbedürfnisse schnell zu bedienen und nötige Produkte, technische Lösungen und Services flexibel zu gestalten.

Die INTOCAST AG setzt als Spezialistin für Feuerfestprodukte auch mit der neusten Akquisition ihren globalen Expansionskurs fort. Im Fokus der mittelständischen Unternehmensgruppe liegen dabei der nachhaltige Ausbau langfristiger Kundenbeziehungen durch Gewährleistung von Produkt- und Servicequalitäten, stabile Lieferfähigkeit durch Kapazitätserweiterung und direktem Rohstoffzugang, sowie innovative Gesamtlösungen zur Optimierung der Ressourcennutzung.

Für Matthias Normann, CEO der INTOCAST Gruppe, ist die Übernahme für den Spezialisten ein weiterer Schritt, um hohe Qualität und Ressourcen zu sichern und gleichzeitig weiterhin ganz nah am Kunden und im gehobenen Mittelstand zu wachsen.

 

Zurück
Matthias Normann, CEO INTOCAST Gruppe
Matthias Normann, CEO INTOCAST Gruppe